Sternberger Trio in Neustrelitz erfolgreich

Bei herrlichem Frühsommerwetter fand in Neustrelitz das diesjährige Stadionfest der Leichtathletik statt, an dem über 200 Athleten aller Altersgruppen bei der hervorragend organisierten Veranstaltung teilnahmen.
Der 1.LAV Sternberg startete mit 3 Athleten, die in jedem ihrer Wettkämpfe neue persönliche Bestleitungen aufstellen konnten.

Tim Rädler begann den Wettkampf über 100m in der AK U18 und freute sich am Ende über seine Zeit von 12,09s und Platz 3. Sein Bruder Maik, nach 6 Jahren erstmalig wieder bei einem Wettkampf am Start, war seiner einzigen Kongruenz bei den Männern über 100m überlegen und gewann in 12,61s. Dieses Ergebnis stellt zugleich einen neuen Vereinsrekord in der U23 dar.

Tim und Maik starteten anschließend gemeinsam im Speerwurf. Während Maik mit dem 800g schweren Speer den Wettkampf mit 38,68m gewann, konnte Tim mit dem 700g Speer einen neuen Vereinsrekord mit 34,61m erzielen.

Gespannt wurden die 200m der U18 erwartet. Tim wollte endlich seine erste Zeit unter 25s laufen. Im letzten Abschnitt des Laufes zeigte er Steherqualitäten und wurde nach großem Kampf Zweiter. Dabei unterbot er sein Ziel deutlich und kam auf eine Zeit von 24,55s.

Am Nachmittag startete dann Lina Lohöfener in der AK U18 im Speerwerfen. Sie wollte an die Leistungen Ihres Wettkampfes Ende April in Rostock anknüpfen und erneut eine Weite über 20m erzielen. Im 3. Wurf gelang ihr dies mit 20,34m. Groß war die Freude, als der Speer im letzten Versuch sogar bei 23,00m landete.

Ergebnisse:
WJ U18: Lina Lohöfener
Speer (500g): 23,00m Platz 3

MJ U18: Tim Rädler
100m 12,09s Platz 3
200m 24,55s Platz 2
Speer (700g) 34,61m Platz 4

Männer: Maik Rädler
100m: 12,61s Platz 1
Speer (800g): 38,68m Platz 1

 
blog/sternberger_trio_in_neustrelitz_erfolgreich.txt · Zuletzt geändert: 2017/10/25 20:41 (Externe Bearbeitung)     Nach oben
Sponsoren