8. Kinder- und Jugendsportspiele

Im Rahmen der 8. Kinder- und Jugendsportspiele des Kreises Ludwigslust-Parchim fanden am 15.06. die Leichtathletik-Wettkämpfe im ‚Erwin Bernien‘-Stadion in Ludwigslust statt. Die jungen Sportler (von 6 bis 20 Jahren) konnten in bis zu 5 Disziplinen je Altersklasse ihre Kräfte messen. Erstmalig nahmen auch 2 Athletinnen des 1. LAV Sternberg an den Wettkämpfen teil.
Die noch 5-jährige Sarah Laudan hatte sich in der Altersklasse U8 für einen Start in den Disziplinen Ballwurf, 50 m, Weitsprung und 400 m entschieden. Die 10,00 s über 50 m bedeuteten Platz 3. Weiter ging es mit 2,50 m im Weitsprung, welche für den 6. Platz reichten. Besonders stolz war die kleine Athletin auf den 1. Platz im Ballwurf mit 13,50 m. Der Abschluss mit 1:51,29 min über 400 m bedeuteter nochmals Platz 7. Der gelungene 1. Wettkampf ist sicher Ansporn für Sarah und vielleicht auch Motivation für weitere Kinder, sich auch einen Wettkampf zuzutrauen.
Als zweite Athletin freute sich die 17-jährige Lina Lohöfener über eine neue persönliche Bestleistung von 9,00 m im Kugelstoßen und damit Platz 1.
Der 1. LAV Sternberg gratuliert den beiden Athletinnen zu ihren sehr guten Platzierungen.
Dabei muss man die Leistungen von Sarah besonders würdigen, da sie gegen bis zu 2 Jahre ältere Kinder antrat.

· 2019/06/23 20:30

Einladung zur Mitgliederversammlung 2019

Liebe Mitglieder, Liebe Eltern,
Der Vorstand des 1.LAV Sternberg lädt recht herzlich zur Jahresmitgliederversammlung ein.
Diese findet am am Freitag, den 15.03.2019 um 17.00 Uhr in der Sporthalle der KGS Sternberg statt.
Im Link befindet sich die Tagesordnung.Einladung und Tagesordnung

Weihnachtssportfest der Kleinen

Zum letzte Mal in diesem Jahr…
trafen sich die jüngsten Sportler des 1. Sternberger Leichtathletik - Vereins am Donnerstag vor den Feiertagen zu ihrem wöchentlichen Training – wie immer, nur dieses Mal sollten auch die Eltern der 4- bis 6jährigen Kids ihre Sportsachen mitbringen.


Das wurde ein Spaß! Nach einer gemeinsamen Erwärmung mit Schneeflockenhüpfen und Fahrradfahren fanden sich die Familien zu Mannschaften zusammen. Dann starteten die vorweihnachtlichen Wettbewerbe: Mit Mütze, Schal und Handschuhen ging’s in die erste Runde, anschließend war Schneemannbauen dran. Das war schon etwas kniffelig: Jedes Mannschaftsmitglied holte im Sprint ein Bauteil und die Spezialisten kümmerten sich um den Zusammenbau, der mit den „Schnee-Ersatzteilen“ gar nicht so einfach war. Aber 5 stolze Ballmännchen zierten nun die Startpunkte der Teams. Adventskerzen (auf Papier zum Ausmalen) und Buntstifte dafür wurden auch laufend erkämpft und in den Mannschaften gleich passend gestaltet. Anschließend trainierten die Kinder und Eltern, auch einige Großeltern in Vertretung, die Draußen-Sportarten wie Schneeballzielwurf (erst mal mit dem Schlagball in den Kasten) und Schlittenfahren (zum Trockentraining mit dem Rollbrett). Lenken und Bremsen erwiesen sich beim Ziehen als schwerste Übungen! Da müssen alle noch etwas üben! Nun noch schnell eine Weihnachtskarte in Einzelteilen von der „Post“ geholt und zusammengepuzzelt – und dann kamen auch schon die Geschenke dran. Diesmal sollte jeder kleine und große Sportler allein mit seinem „Schlitten“ fahren und sich den traditionellen Weihnachtsmann aus Schokolade abholen - die Kleinen einen großen, die Großen einen kleinen (Zapfen). Dabei gab es die verschiedensten Antriebstechniken zu sehen, und auch der „Lastentransport“ erwies sich als schwierig - in Bauchlage und mit Beidhandantrieb… Aber jeder konnte seine Fahrt erfolgreich und ohne Blessuren beenden - und alle hatten viel Spaß!
Herzlichen Dank den sportlichen Eltern fürs Mitmachen!

Herzlichen Dank unseren 3 Mädels Yasmin, Linda und Alina für ihre tolle Hilfe!

Wir sehen uns wieder im nächsten Jahr: am ersten Schuldonnerstag, also am 10. Januar 2019, um 16 Uhr in der Sporthalle an der KGS.

Eure Trainer
Frau Zirnsak und Frau Schürer

· 2018/12/27 19:01

Herbstsportfest - Vorankündigung

Am 28. September 2018 findet zur üblichen Trainingszeit (16.00 - 18.00 Uhr) das diesjährige Herbstsportfest statt.

· 2018/09/02 13:51

Kindersport – einmal anders

Mit einer ganz besonderen Trainingsstunde gingen die kleinen Sportler des 1. LAV Sternberg in die Feriensaison. Wie jeden Donnerstag trafen die 4- bis 6jährigen Kinder mit Eltern oder Großeltern zum Leichtathletiktraining an der Sporthalle am Schulzentrum ein – nur diesmal mit Rucksack und Wanderschuhen.

Nach dem Begrüßungslied bedankten sich die beiden Trainer Frau Zirnsak und Frau Schürer bei ihren fleißigen Helfern Alina, Linda und Yasmin für ihre Zuverlässigkeit und ihr Engagement. Auch an Leo und Johannes, 2 große Brüder von Trainingskindern, ging ein herzliches Dankeschön für ihre Einsatzbereitschaft.

Gut geschützt mit den neuen blauen Vereins-Base-Caps machten sich die kleinen Wanderer mit ihren Betreuern auf den Weg – die meisten ohne ihre Eltern und Großeltern. Denn diese hatten sich beim Training vor zwei Wochen abgesprochen und tolle Überraschungen für unterwegs ausgedacht. Nun flitzten sie voraus.

Die Wanderroute erstreckte sich über den Garten der Sinne am Seniorenzentrum, an der Sporthalle der Grundschule vorbei - immer den Pfeilen nach - über die Promenade bis zum Spielplatz am Serrahnsbach.

Schon nach kurzer Zeit duftete uns die erste Station entgegen, die - zugegebenermaßen - nicht direkt sportlich war, aber eine wichtige Grundlage für die folgenden sportlichen Betätigungen bildete: Es gab gaaanz frische leckere Waffeln!

Nach dieser tollen Stärkung ging es weiter. Auf dem Promenadenweg lauerten so einige Sportstationen, die erfüllt werden mussten: Slalomlaufen, Kästchenhüpfen, Zielwerfen, Eierlaufen, Sackhüpfen, Slalom-Hockey… Das alles hatten liebe Muttis und Vatis, Omas und Opas super vorbereitet. Liebevoll halfen sie den Kleinen und feuerten sie kräftig an. Wer seine Aufgabe geschafft hatte, bekam einen bunten Stempel auf den Handrücken. War eine Station von allen erfüllt, wurde schnell abgeräumt und die fleißigen Eltern schlossen sich der munteren Wandergesellschaft an. Zum Schluss stürmte eine aufgeregte Kinderschar den letzten Berg zum Spielplatz hinauf.

Dort angekommen gab es noch mehr Überraschungen für die kleinen Sportler: handangefertigte Goldmedaillen, die eine fleißige Mutti gebastelt hatte, und leckeres Eis zur Erfrischung nach diesem anstrengenden Weg.

Doch auch für die Trainer gab es eine Überraschung: Im Namen des Sportvereins bedankte sich Herr Prütz bei ihnen für die geleistete Arbeit mit einem tollen Gutschein.

Das war ein wundervoller Nachmittag! Vielen Dank allen, die dazu beigetragen haben!

Am ersten Schuldonnerstag (23. August 2018) geht dann das normale Training wieder weiter. Bis dahin wünschen wir allen einen schönen Sommer!

Frau Zirnsak und Frau Schürer





siehe auch Artikel in der SVZ vom 14. Juli 2018

· 2018/07/15 21:43

Einladung zur Mitgliederversammlung 2018

Liebe Mitglieder, Liebe Eltern,
Der Vorstand des 1.LAV Sternberg lädt recht herzlich zur Jahresmitgliederversammlung ein.
Diese findet am am Freitag, den 23.03.2018 um 17.00 Uhr in der Sporthalle der KGS Sternberg statt.
Im Link befindet sich die Tagesordnung.Einladung und Tagesordnung

Silber und Bronze beim Weihnachtssportfest des Schweriner SC

Am 16.Dezember fand in der Laufhalle des Schweriner SC das alljährliche Weihnachtssportfest statt. An der sehr gut organisierten Veranstaltung nahmen 4 Athleten an den Wettkämpfen teil. Lina Lohöfener startete in der WU18 im Kugelstoßen und hatte sich eine Weite von über 8 Metern als Ziel gesetzt. Linas Mama Christine, eine aktuell erfolgreiche Athletin des 1.LAV Sternbergs, unterstützte als Coach gemeinsam mit Ihrer Trainerin Rita Rädler an der Seitenlinie. Fast jeder Versuch landete über 8m und im zweiten Versuch überbot Lina mit 9,26m recht deutlich das gesetzte Ziel. Am Ende freuten sich alle über den zweiten Platz.

Erstmals in einem Wettkampf im Sprint über 60m traten Luisa Schott (W15) und Emma-Sophie Grünke (W14) an, um erste Erfahrungen in dieser Disziplin zu sammeln. Enstprechend hoch war die Anspannung vor den Starts. Luisa erreichte in Ihrem Vorlauf Platz 4 in einer Zeit von 9,38 sec, während Emma-Sophie in ihrem Vorlauf auf Platz 5 in 8,96 sec sogar unter die 9-Sekunden Marke lief. Für beide Athletinnen reichten diese Zeiten allerdings nicht für den Endkampf.

In der Altersklasse MJU18 war Tim Rädler im Weitsprung und 60m gemeldet. Bedauerlicherweise überlagerten sich die Startzeiten beider Disziplinen. Tim hatte an der Sprunggrube Probleme im Anlauf und übertrat leider knapp seinen ersten (sehr weiten) Sprung. Nach dem 3. Durchgang mit 5,41m musste Tim zunächst im Vorlauf über 60m antreten. Dort siegte er mit 7.62s und qualfizierte sich für das Finale. Zurück im Weitsprung waren die folgenden zwei Sprünge erneut übertreten, aber im letzten Durchgang kam Tim auf versöhnliche 5,56m, die zu Platz 8 reichten. Somit lag sein Fokus auf den Endlauf über 60m. Dort steigerte Tim seine Vorlaufzeit noch einmal leicht auf 7,61s und wurde knapp hinter zwei Schweriner Athleten sehr guter Dritter.

1. LAV Sternberg beim 25. Schweriner Jedermannzehnkampf dabei

Nach 4 Jahren Abstinenz der Teilnahme einer größeren Zahl von Athleten des 1. LAV Sternberg am 25. Schweriner Jedermannzehnkampf stellte sich endlich wieder eine nennenswerte Anzahl an Sportlern der Herausforderung, einer der „wahren Könige der Athleten“ zu werden. Die Beweggründe waren ganz unterschiedlicher Natur: Peter und Joey Rehwagen wollten als Vater und Sohn gemeinsam ihren ersten Zehnkampf bestreiten, Thomas Prütz wollte nach der „verpatzten“ Teilnahme am Zehnkampf der Senioren- EM in Aarhus (verletzungsbedingtes Ausscheiden nach der ersten Disziplin, dem 100 m- Lauf) einen Neueinstieg finden und die ehemals erfolgreiche Stabhochspringerin Julia Bründel wollte nach Jahren der Wettkampfabstinenz wieder einmal Wettkampfluft schnuppern und natürlich Stabhoch springen.Die restlichen Sternberger Athleten Marlene Peters, Johannes Beyer, Rico Schlünz und Tim Rädler wollten ihren ersten Zehnkampf erfolgreich hinter sich bringen und auch sehen, wie sie in den einzelnen leichtathletischen Disziplinen unter Wettkampfdruck abschneiden würden.

→ Weiter lesen...

Gold, Silber und Bronze bei LM für 1. LAV Sternberg

Bei den diesjährigen Landesmeisterschaften von Mecklenburg-Vorpommern starteten drei Athletinnen im Stabhochsprung. Das Leichtathletikstadion in Rostock bot für die Springerinnen mit sommerlichen Temperaturen guten Bedingungen. Am ersten Wettkampftag zeigte Bettina Strebe (Frauen) nach zwei Jahren Wettkampfpause und mit Verletzungsproblemen viel Willensstärke.

→ Weiter lesen...

Sternberger Trio in Neustrelitz erfolgreich

Bei herrlichem Frühsommerwetter fand in Neustrelitz das diesjährige Stadionfest der Leichtathletik statt, an dem über 200 Athleten aller Altersgruppen bei der hervorragend organisierten Veranstaltung teilnahmen.
Der 1.LAV Sternberg startete mit 3 Athleten, die in jedem ihrer Wettkämpfe neue persönliche Bestleitungen aufstellen konnten.

→ Weiter lesen...

Ältere Einträge >>

 
start.txt · Zuletzt geändert: 2017/10/25 20:11 (Externe Bearbeitung)     Nach oben
Sponsoren